ES GIBT NICHTS WAS NICHT GESTOHLEN WIRD

Der Ladendiebstahl hat ungeahnte Dimensionen angennommen

Man sollte es nicht für möglich halten, aber alleine in Österreich hat der Schaden, der jährlich durch Ladendiebe im Handel entsteht, bereits ein Ausmaß von knapp 1,5 Milliarden Euro (die geschätzt Dunkelziffer eingerechnet) erreicht. Bezahlt (sprich ausgeglichen) wird dieser Schaden (auch Inventurdifferenz genannt) von den Konsumenten. Denn die Inventurdifferenz ist bereits zu einer festen Kalkulationsgröße geworden und beträgt je nach Branche rund 0,5 bis 3,0 Prozent.

Und wer glaubt, dass es nur wenige Branchen betrifft, irrt ganz gewaltig. Es gibt ausnahmslos keine Branche, die nicht dreist bestohlen wird. Seit Jahren führen wir im Auftrag unserer Kunden regelmäßig tausende Testdiebstähle durch und konnten dabei stets aufdecken, wie erschreckend einfach es den Ladendieben gemacht wird.

Da helfen weder Warensicherungssysteme, Detektive, Sicherheitspersonal, etc. Egal ob Fernsehgerät, Fahrrad, Bekleidung, Lebensmittel. Es gibt nichts was nicht gestohlen wird. Unsere Testdiebe haben sogar schon große Einrichtungsgegenstände aus den Geschäften getragen und wurden dabei sogar sehr freundlich behandelt und unterstützt.

Und was habe ich davon?

Das fragen sich wohl viele Konsumenten und die Antwort ist denkbar einfach.

Je mehr Unternehmen den Schaden durch Ladendiebstahl nicht einfach auf ihre Kunden überwälzen, sondern ihre Sicherheitslücken effektiv schließen, desto öfter werden Preissteigerungen überflüssig. Sinn und Zweck von Testdiebstählen ist eben, herauszufinden, wo die Sicherheitslücken bestehen und wie diese effektiv zu schließen sind.

Weitere Informationen finden Sie auf: http://www.surveycontrol.at

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s